Interview: Kosmetische Frontzahnkorrektur mit "optilign"

Derzeit ist oft von einem neuen Vorgehen zur fachgerechten Harmonisierung von Frontzähnen die Rede. Das Aligner-Konzept „optilign“ (dentona) ermöglicht Zahnarztpraxen und Dentallaboren
den direkten Zugang zum stetig wachsenden Bereich der kosmetisch indizierten Front-zahnkorrekturen. ZA Philipp Silber (Ohlstadt)
arbeitet mit „optilign“. Er erläutert, warum Labore und Praxen einen hohen Mehrwert von diesem Konzept haben.

 

Lesen Sie hier das ganze in der Dental Digital 2/2018 veröffentlichte Interview.

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Laborant / Chemielaborant (m/w/d)

November 5, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge